Ikona DHL Versand
Ikona Versand in 24h
Ikona Bequemes und sicheres Einkaufen

Versiegelung der Därme - wissenschaftlich nachgewiesener Effekt vom Colostrum.

Antoni Krokowicz Jan 4, 2019
Versiegelung der Därme - wissenschaftlich nachgewiesener Effekt vom Colostrum.

Colostrum bovinum ist die einzige Substanz, mit der klinisch nachgewiesenen Wirkung die Durchlässigkeit der Därme zu reduzieren.

Entscheidende Forschungsergebnisse von Colostrum bovinum.

Stettiner Wissenschaftler der Pommern Medizinischen Universität haben die intensiven klinischen Forschungen mit Colostrum von Genactiv durchgeführt. Sie haben bewiesen, dass die Einnahme der Präparate, die auf der Erstmilch (Colostrum) basieren, kann den Darm versiegeln und die Entwicklung von einigen Autoimmunkrankheiten verhindern. Die Ergebnisse der Forschung wurden bereits in der internationalen und renommierten Ernährungszeitschrift Nutrients veröffentlicht.

Was bedeutet die Durchlässigkeit der Darmbarriere, d.h. durchlässiger Darm?

Der durchlässige Darm ist der Zustand, wenn durch die beschädigte oder undichte Darmschleimhaut die zu großen Elementen des Darminhalts in den Geweben und in den Blutkreislauf durchdringen. Dazu können die unverdaulichen Proteinketten, Fette und Abfallstoffe, wie auch in einer extremen Situation die schädlichen Mikroorganismen, Pilze und Parasiten gehören. In einem gesunden Körper dringen diese Elemente nicht durch die natürliche Darm-/Blutbarriere durch.

Warum ist die übermäßige Durchlässigkeit der Darmbarriere für uns schädlich?

Obwohl diese Frage nicht genau beschrieben ist, erwecken diese beiden Bereiche keine größere Kontroverse mehr - die Autoimmunerkrankung oder genauer gesagt - die verschiedenen Pathologien, die sich auf der Basis vom Typ 2 oder 3 des Reizdarms gemäß Gell und Coombs entwickeln, und Allergien, d.h. die Erkrankungen, die sich hauptsächlich, aber nicht nur, auf der Basis des Reizdarms Typ 1 entwickeln. Darüber hinaus verursacht die Durchlässigkeit der Darmbarriere das erhöhte Risiko der Entzündungen in der Darmwand, was wahrscheinlich die Grundlage der Entwicklung von der oben genannten Überempfindlichkeit ist und auch mit der Entwicklung von Corhn Krankheit oder Colitis Ulcerosa verbunden sein kann. Ein weiterer pathologischer Effekt der übermäßigen Durchlässigkeit ist der Zufluss von toxischen Nährstoffen in das periphere Gewebe, wobei besonders die Leber berücksichtigt sein sollte , die am häufigsten das erste Opfer der Toxizität ist.

Welche nachgewiesene Wirkung hat Colostrum?

Eine wichtige Schlussfolgerung dieser Forschung ist, dass Colostrum den positiven Einfluss auf die Darmbarriere hat. Die höchste Qualität sichert die effiziente Wirkung, wenn Colostrum innerhalb der ersten Stunden gewonnen wird, aus guter Quelle stammt und im Rahmen der Gefriertrocknung verarbeitet wird.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen aus der Colostrum-Forschung:

  • Colostrum verringert die übermäßige Durchlässigkeit der Darmbarriere. Diese Wirkung ist unabhängig davon, ob der Mechanismus dieser Entsiegelung mit Zonulin verbunden ist oder ob sie in einer anderen Weise entstanden ist, z.B. infolge einer Entzündung oder der toxischen Wirkungen einiger Medikamente oder Diät.
  • Colostrum mit präbiotischen Eigenschaften unterstützt die Entwicklung der Bakterien, die für den Magen-Darm-Takt gut sind.
  • Bioaktive Bestandteile von Colostrum (Lactoferrin, Lysozym, Lactalbumin) bekämpfen die im Magen-Darm-Trakt vorhandenen Pathogenen (pathogene Bakterien, Pilze, Viren)
  • Diese Eigenschaften tragen zur Verbesserung des Zustands der Darmschleimhaut bei, wodurch die übermäßige Durchlässigkeit der Darmbarriere verringert wird.


Link zu den originellen Ergebnissen der Forschung auf der Webseite Nutrients https://goo.gl/5p7CcZ

    Ihr Warenkorb: